Aktuelles


14. Offene Bad Langensalzaer Stadtmeisterschaften

Am 08.06.2024 finden die 14. Offenen Bad Langensalzaer Stadtmeisterschaften im Tischtennis statt. Es wird eines der letzten großen Turniere vor der Einführung der umstrittenen Turnierlizenz sein. Für dieses Turnier ist somit noch keine Turnierlizenz verpflichtend.

Gespielt wird wie im vergangenen Jahr in drei Kategorien:

A-Klasse: -1699

B-Klasse: -1499

C-Klasse: -1299

Alle Kategorien spielen auch jeweilige Doppelkonkurrenzen aus.

Start wird um 10Uhr sein, nachdem eine Teilnahmegebühr von 7€ erhoben wird.

Nachdem im letzten Jahr ein neuer Teilnehmerrekord von 85 Spielern erreicht wurde, soll nun wieder ein erfolgreiches Turnier ausgetragen werden.

Der Verein bietet ein umfangreiches Cateringangebot.

 

Melden kann sich jeder über mytischtennis,

                                                  sowie telefonisch, oder per E-Mail bei Max Juncker

                                                     0174 7616891, mjuncker03@gmail.com

Fazit zur Saison

In der abgelaufenen Saison konnten die Teams der 5., 6. und 3. Mannschaft ihre Positionen in ihren jeweiligen Ligen erfolgreich halten. Trotz Herausforderungen und Wettbewerb in ihren Ligen gelang es diesen Mannschaften, ihre Leistung zu konsolidieren und ihre Ziele zu erreichen.

Die 4. Mannschaft hat eine bemerkenswerte Saison hintersich. Durch eine Serie hervorragender Leistungen und einen beeindruckenden Sieg gegen das scheinbar unbesiegbare Marolterode hat sie sich für die Relegation umden Aufstieg in die 1. Kreisliga qualifiziert. Diese Leistung ist ein Beweis für den Zusammenhalt und das Engagement des Teams.

Für das Team der 2. Mannschaft endete die Saison mit einem bitteren Nachgeschmack. Trotz eines starken Starts und einer vielversprechenden Position im Rennen um den Aufstieg in die 3. Bezirksliga ließ die Leistung zum Ende der Saison nach. Dies zeigt, wie wichtig es ist, über die gesamte Saison hinweg konsistent zu sein und den Fokus auf das Ziel aufrechtzuerhalten. Positiv ist deutlich festzuhalten, dass man als einzige Mannschaft gegen die sonst ungeschlagenen Spieler von Post Mühlhausen V gewinnen konnte. Ein weiterer großer Erfolg unserer Zweiten ist die Vize-Pokalmeisterschaft. Dort musste man sich denkbar knapp mit 3:4 ebenfalls gegen Post V gechlagen geben.

Die erste Mannschaft hat in dieser Saison eine bemerkenswerte Leistung erbracht, besonders beeindruckend als Aufsteiger. Sie kämpft nun um einen Relegationsplatz für die 1. Bezirksliga und muss sich dafür in Sondershausen beweisen, mit möglichen weiteren Spielen in Waltershausen. Der Erfolg dieses Teams spiegelt die harte Arbeit, das Talent und den unermüdlichen Einsatz jedes einzelnen Spielers wider. Es ist eine Saison, auf die sie stolz sein können, und sie haben bewiesen, dass sie auf höchstem Niveau konkurrenzfähig sind.

Neben den nennenswerten Leistungen der sechs Mannschaften, lässt sich auch auf eine erfolgreiche Turniersaison zurückblicken. Wiederholt trugen wir die Bezirksmeisterschaften der Senioren erfolgreich aus. Neben diesen fanden die Landesmeisterschaften erstmals bei uns in Bad Langensalza statt. An zwei Tagen spielten Senioren der Altersklassen 40 bis 85 um den Titel des Landesmeisters. Überschattet wurde dieses Turnier durch einen Todesfall eines Spielers.

Insgesamt lässt sich die Saison als erfolgreich bezeichnen und setzt einen Grundstein für weitere erfolgreiche Jahre des Vereins.

Vereinsmeisterschaften 2023

Vereinsmeisterschaften 2023 des TWB Bad Langensalza: Ein gelungenes Turnier mit herausragenden Leistungen

In einem spannenden Wettbewerb, der die Leidenschaft und das Geschick der Tischtennis-Spieler des TWB Bad Langensalza aufzeigte, fanden die Vereinsmeisterschaften des Jahres 2023 statt. Die Veranstaltung wurde in drei verschiedenen Klassen ausgetragen.

Die A-Klasse stand im Mittelpunkt des Interesses, und es war Arne Lorenz, der mit einer herausragenden Leistung den ersten Platz eroberte. Ein enges Rennen lieferten sich auch Tim Selle und Anna Zhitnikova, die mit großem Kampfgeist und Können den zweiten und dritten Platz in dieser Kategorie erreichten und ihr Talent unter Beweis stellten. Stefan Schuchardt, welcher es ebenfalls ins Halbfinale schaffte, musste das Spiel um Platz 3 verletzungsbedingt aufgeben.

In der B-Klasse glänzte Daniel Guba mit einer bemerkenswerten Leistung, die ihm den verdienten ersten Platz sicherte. Steffen Wallisch und Werner Fritz zeigten ebenfalls beachtliche Leistungen und belegten die Plätze zwei und drei in dieser stark umkämpften Klasse. Martin Winterberg gab das Spiel um Platz 3 kampflos ab und sicherte sich den vierten Platz.

Die C-Klasse war ebenfalls von aufregenden Spielen und großem Einsatz geprägt. Andreas Freitag erwies sich als dominanter Spieler und konnte seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Renate Ehrhardt konnte sich den zweiten Platz sichern. Uwe Hohmann und Heinz Pollak lieferten sich ein enges Spiel um den dritten Platz, welches Uwe letztlich knapp im fünften Satz für sich entscheiden konnte.

Ein Glanzstart in die Zweite Bezirksliga: 8:3 Sieg gegen Dingelstädt

Die Aufregung war förmlich in der Luft zu spüren, als die Tischtennismannschaft, bestehend aus den talentierten Spielern Axel Körner, Arne Lorenz, Tim Selle und Peter Malso in ihre erste Saison in der 2. Bezirksliga starteten. Die Erwartungen waren hoch, aber niemand hätte sich auf das vorbereiten können, was an diesem besonderen Tag passieren sollte.

Das Duell gegen Dingelstädt war mit Spannung erwartet worden, und die Spieler waren hochmotiviert, ihr Bestes zu geben. Die Atmosphäre in der Halle war elektrisch, als die ersten Bälle über die Tische flogen. Von Anfang an zeigte das Team, dass es bereit war, in dieser Liga zu bestehen.

Axel Körner, der erfahrene Kapitän des Teams, führte mit gutem Beispiel voran. Seine präzisen Aufschläge und seine schnellen Reaktionen erwiesen sich als entscheidend, als er seine Gegner in Schach hielt und wichtige Punkte für sein Team holte. Arne Lorenz, ein aufstrebendes Talent, zeigte eine beeindruckende Leistung und gewann nervenstarke Matches, die den Teamgeist stärkten.

Tim Selle, der Taktiker der Mannschaft, demonstrierte sein tiefes Verständnis für das Spiel und setzte seine Gegner unter Druck. Seine klugen Spielzüge und seine Fähigkeit, den Ball geschickt zu platzieren, zahlten sich aus und trugen entscheidend zum Sieg bei. Peter Malso, der jüngste im Team, zeigte eine beeindruckende Ruhe und Reife auf dem Spielfeld. Seine Nervenstärke in engen Situationen war bemerkenswert und trug dazu bei, den Sieg nach Hause zu bringen.

 

Der 8:3 Sieg gegen Dingelstädt war nicht nur ein großartiger Start in die neue Saison, sondern auch ein Beweis für die harte Arbeit, die dieses Team in den letzten Monaten geleistet hat. Die Freude und der Jubel nach dem letzten Punktgewinn waren unbeschreiblich und die Spieler und Fans feierten diesen historischen Moment gemeinsam. Dieser Sieg markierte den Beginn einer aufregenden Reise in der 2. Bezirksliga für Axel Körner, Arne Lorenz, Tim Selle und Peter Malso. Sie haben gezeigt, dass sie bereit sind, sich in der Liga zu behaupten und dass sie als Team unschlagbar sind. Mit dieser beeindruckenden Leistung im Rücken können sie mit Zuversicht in die kommenden Herausforderungen blicken und ihre Spuren in der Tischtenniswelt hinterlassen. Die Fans können es kaum erwarten, zu sehen, wohin diese spannende Saison sie führen wird.

Ergebnisse der TWB Spieler bei den Stadtmeisterschaften

Die Spieler unseres Vereins konnten sich bei den Stadtmeisterschaften in eigener Spielstätte über starke Ergebnisse freuen. Von insgesamt 16 teilnehmenden Vereinsmitgliedern schafften es sechs die Vorrunde zu überstehen. Während Tim Selle, Johannes Hönl und Christoph Zacher das Achtelfinale ihrer jeweiligen Kategorie erreichten, schafften es Thomas Hibbeler und Max Juncker ins Viertelfinale. Arne Lorenz gelang sogar der Sprung bis ins Halbfinale. 

Im Doppel konnte Christoph Zacher mit Detlef Möller vom SV Blau-Weiß Tüngeda den 2. Platz in der B-Kategorie vor Max Juncker und Patrick Plötner aus Hermsdorf erreichen. In der A-Klasse schaffte es Arne Lorenz mit Jürgen Tröder ins Halbfinale.

Den größten Erfolg im Doppel konnte jedoch in der C-Klasse erzielt werden. Dort konnte Andreas Freitag gemeinsam mit Renate Erhardt den Sieg einfahren.

Aus Sicht des TTV TWB war es insgesamt ein sportlich erfolgreiches Turnier. 


13. Bad Langensalzaer Stadtmeisterschaften im Tischtennis

Am 03.06.2023 fand unsere 13. Stadtmeisterschaft im Tischtennis in Bad Langensalza beim TTV TWB statt. Bei einem Teilnehmerrekord von 85 Spielern aus acht Bundesländern wurde in drei Spielklassen gespielt.  Überwiegend waren natürlich Tischtennisspieler aus Thüringen anwesend. Begonnen wurde das Turnier mit den Doppeln, nach insgesamt sieben Stunden stand dann auch nach den Einzeln die Sieger in den verschiedenen Klassen fest. Insgesamt konnten uns die Tischtennisspieler eine sehr gute Organisation des Turnieres bescheinigen, auch für Speisen und Getränke war wieder reichlich gesorgt. Unser Dank gilt auch der Stadt Bad Langensalza, die wie gewohnt die Oostkamp-Halle für das Turnier kostenlos bereitstellte. Großer Dank geht an die Turnierleitung unter der Regie von Carsten Bischoff und an die zahlreichen Helfer des Turnieres und an die Catering Mannschaft. Die Ergebnisse des Turnieres sind unter click-TT auf der Webseite des Thüringer Tischtennisverbandes zu finden.